Frater Jesus Etayo als Generalprior wiedergewählt

Am 26. Januar 2019 wurde Frater Jesús Etayo OH beim Geneneralkapitel erneut zum Generalprior des Ordens der Barmherzigen Brüder gewählt.

 

Die Kapitulare bereiteten sich auf diesen wichtigen Schritt vor, indem sie gemeinschaftlich und persönlich beteten. Zudem gab es eine Reihe orientierender Abstimmungen. Die Eucharistie vor der Wahl wurde von P. Juan Carlos Martos cfm gefeiert.

 

Mit der Wahl begann ein neuer Abschnitt in der neueren Ordensgeschichte, den Brüder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam in den kommenden sechs Jahren mit ihrem Leben und mit ihrer Sendung schreiben werden.

 

Wir wünschen dem neuen Generalprior Gottes Segen und viel Kraft für sein Amt. Er kann auf unsere brüderliche Nähe und Hilfe und auf unser ständiges Gebet zählen.

 

image
image
image
image
image
image
image
image

 

Pater Jesús Etayo Arrondo wurde 1958 in Fustiñana in der nordspanischen Region Navarra geboren. Die Einfache Profess im Orden der Barmherzigen Brüder legte er 1977 ab, 1983 die Feierliche Profess.

 

Er absolvierte eine Ausbildung zum Krankenpfleger, studierte Theologie und wurde 1985 zum Priester geweiht. Seine Studien ergänzte er durch Zusatzstudien in Krankenseelsorge und Bioethik.

 

In seiner Heimat, der Aragonischen Ordensprovinz, war er unter anderem Magister der Novizen, Magister der Scholastiker, Provinzrat sowie von 1995 bis 2001 Provinzial. Beim Generalkapitel 2006 wurde er zum Zweiten Generalrat bestellt, beim Generalkapitel 2012 erstmals zum Generalprior.

Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Display: